FAQ


Okka - ist das wirklich dein Name?
Ja. Okka ist ostfriesisch und mein richtiger Name. Mein zweiter Vorname ist Hildegard - nach meinen beiden Großmüttern.

Wie alt bist du?
Ich bin 35.

Warum bloggst du?
Weil es mir Spaß macht. Weil es mir hilft, meine Gedanken zu ordnen, Momente festzuhalten und aufzuheben. Weil ich es schön finde, einen Ort zu haben, wo ich schreiben kann, was ich will. Weil ich die Fernwärme im Internet mag. Weil ich durch dieses Weblog die tollsten Menschen kennengelernt habe. Weil es mir hilft, nicht ganz so schüchtern zu sein.

Was für eine Kamera benutzt du?
Ich benutze eine Pentax K-x, die meiste Zeit mit diesem Objektiv und kann beides sehr empfehlen. Wenn es schnell gehen soll, fotografiere ich mit meinem Handy und Instagram.

Ich fahre demnächst nach Berlin, hast du vielleicht ein paar Tipps für mich?
Ich habe hier auf Slomo gerade eine Serie mit meinen Lieblingsorten in Berlin begonnen. Die ganze Liste ist auf der Startseite unter dem Stichpunkt "Berlin" zu finden. Aber wenn wir schon dabei sind: Kein Berlin-Besuch ohne einen Burger im "The Bird", ein Sandwich bei "Mogg & Melzer", ein Stück Käsekuchen bei "Princess Cheesecake", ein Besuch auf dem Flohmarkt am Arkonaplatz, einen Kinoabend in der "Astor-Filmlounge", einen Einkauf bei "Goldhahn & Sampson", "Ting" und "Soeur", einen Besuch im "C/O Berlin", und wäre meine Tochter schon ein bisschen größer, würde ich mit ihr garantiert in die "Ritter Sport Schokowerkstatt" gehen.

Hast du einen Tipp für mich, wo ich in Paris übernachten kann?
Was ich sehr empfehlen kann, ist ein Wohnungstausch: Wir haben mit drei französischen Familien die Wohnung getauscht und immer nur die besten Erfahrungen gemacht. Die Familien waren nett, die Wohnungen schön und Fanny hatte ein Kinderzimmer. Bevor wir Eltern geworden sind, haben wir gerne im Hotel Amour und im Hotel Placide übernachtet. Meine Lieblingsorte in Paris habe ich hier und hier aufgeschrieben.

Wie bist du Journalistin geworden?
Ich habe Publizistik und Filmwissenschaften in Mainz und Berlin studiert und dann ein Volontariat bei der Frauenzeitschrift Amica gemacht (die leider eingestellt wurde). Nach meinem Volontariat habe ich beim Männermagazin Max als Autorin gearbeitet - bis auch dieses Heft eingestellt wurde. Danach habe ich beschlossen, mich selbstständig zu machen und als freie Journalistin zu arbeiten. Jetzt schreibe ich von Berlin aus für Magazine wie Merian, Nido, Vogue oder die Freundin. Außerdem schreibe ich jeden Monat im Schweizer Food-Magazin "La Tavola" eine Kolumne. Hier ist meine Website.

Hast du Lust, über mein Produkt zu schreiben?
Wenn es mir gefällt: warum nicht. Allerdings nur, wenn es mir gefällt. Slomo ist ein werbefreies Blog und meine Meinung ist nicht verkäuflich.

Hast Du Interesse an Promotion oder einem Linktausch?
Nein.

Hast Du Lust, einen Gastbeitrag bei mir zu schreiben?
Gut möglich, schreib mir doch einfach eine Email.

Findest du es manchmal seltsam, schräg, komisch, so offen über dein Leben zu schreiben?
Doch, andauernd und immer wieder.

Wieso herrscht hier immer so gute Laune?
Ach, tut es gar nicht. Manchmal herrscht hier auch ganz schlechte Laune. Ich versuche aber, mich so oft wie möglich auf die schönen Dinge des Lebens zu konzentrieren. Hier habe ich ein bisschen mehr darüber geschrieben.

Kann ich deinen Mutterfragebogen beantworten oder bei den Fünf Dingen mitmachen?
Schreib mir bei Interesse gerne eine Email, ich freu mich.

Kann ich dir eine Email schreiben?
Sehr gerne: postanslomo(at)googlemail(dot)com. Kann sein, dass es eine Weile dauert, bis ich mich melde, aber ich antworte immer.





















Slomo All rights reserved © Blog Milk Powered by Blogger